Reisetipps

Die besten Ideen für die nächste Reise

"Reisen für Alle" in allen Bundesländern eingeführt

Mit dem Ziel, barrierefreies Reisen zuverlässig zu ermöglichen, ist vor einigen Jahren das Projekt „Reisen für Alle“ initiiert worden. Unterstützt durch zahlreiche Tourismusorganisationen und Verbände, die Menschen mit Einschränkungen vertreten, wurde ein bundesweit gültiges Kennzeichnungssystem für Barrierefreiheit entwickelt und eingeführt.

„Reisen für Alle“ ist inzwischen deutschlandweit verfügbar. Damit erreicht das vom  Bundeswirtschaftsministerium geförderte Projekt einen wichtigen Meilenstein. Aktuell werden rund 2.000 zertifizierte Angebote auf der Seite www.deutschland-barrierefrei-erleben.de präsentiert. Darüber hinaus werden sie auf verschiedenen Websites (ADAC Maps, Germany.travel, Landesmarketing-Organisationen usw.) dargestellt. Interessierte Betriebe, Anbieter, Orte und Regionen können sich direkt in der Reisen-für-Alle-Datenbank für die Zertifizierung anmelden.

Mit dem Kennzeichnungssystem können die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Freizeiteinrichtungen und touristischen Angeboten detailliert beschrieben und geprüft werden. So wird die Reiseplanung für Alle deutlich erleichtert.

Das Informations- und Bewertungssystem wurde im Rahmen eines Projekts entwickelt, 2011 initiiert vom Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e. V. und dem Verein Tourismus für Alle Deutschland e. V. (NatKo). Das Kennzeichen „Information zur Barrierefreiheit“ signalisiert, dass detaillierte und geprüfte Informationen zur Barrierefreiheit für alle Personengruppen vorliegen. Die Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft“ beinhaltet, dass zusätzlich die Qualitätskriterien für bestimmte Personengruppen teilweise oder vollständig erfüllt sind. Das Logo wird um die entsprechenden Piktogramme ergänzt.

Skip to content